Bilinguale Ausbildung / Deutsch-portugiesisch In allen Jahrgangsstufen

 
Qualität macht den Unterschied!
 
JAHRESPLANUNG (2017/2018)
TERMINPLANUNG (2016/2017)
Pro Schulhalbjahr wird es je einen Elternsprechtag und einen Elternabend geben, die Termine hierfür werden gesondert bekannt gegeben.

Jahrgangsstufen
 (11/12)

Aktuelles



 

Der Unterricht

(Pädagogische Grundlagen und Ziele)

 

Der Unterricht orientiert sich unter Beachtung der Vorgaben des Gastlandes  an dem Regionallehrplan der Deutschen Schulen der Iberischen Halbinsel. Die Curricula und die Lehrbücher sind vorwiegend auf das Gymnasium ausgerichtet. Die DSA wird vom Bund-Länder-Ausschuss für schulische Arbeit im Ausland (BLAschA) überprüft und beraten und ist in ihrer schulischen Arbeit anerkannt. Ihr wurde bescheinigt, dass Unterrichtsinhalte und Lehrpläne, nach denen unterrichtet wird, denen des Unterrichts an öffentlichen Schulen in der Bundesrepublik Deutschland entsprechen. In den Klassen 5-10 werden alle Schülerinnen und Schüler binnendifferenziert unterrichtet und gefördert.

Zielsetzung der schulischen Arbeit in der DSA ist die pädagogische Orientierung an den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der uns anvertrauten Kinder. Überschaubare Lerngruppen ermöglichen es, die persönlichen Bedürfnisse des einzelnen Kindes zu erkennen und diese durch eine differenzierte Unterrichtsgestaltung optimal zu fördern. Mit der Vermittlung von solidem Allgemeinwissen und der Hinführung zum wissenschaftlichen Denken erhalten die Schüler eine umfassende und zukunftssichernde Ausbildung.

Die konsequent durchgeführte bilinguale schulische Ausbildung in Deutsch/Portugiesisch bietet sowohl für portugiesische, als auch für Schülerinnen und Schüler aus bilingualen portugiesisch-deutschen Elternhäusern und für Kinder anderer Nationalitäten die Möglichkeit, unsere Schule zu besuchen. Die DSA ermöglicht eine solide Ausbildung in vier Sprachen (Deutsch, Portugiesisch als Muttersprache und Fremdsprache, Englisch und Französisch als Fremdsprache). Auβerdem wird durchgängig von der Grundschule bis zum Abitur mindestens ein Fach auf Portugiesisch unterrichtet.

Neue Schüler (Quereinsteiger) erhalten ein Jahr Zeit, in dem sie gegebenenfalls mit Unterstützung der Schule intensiv ihre Portugiesisch-bzw. Deutschkenntnisse verbessern und an das Niveau ihrer Klasse angleichen müssen.


Die Grundschule  

In der Grundschule gibt es 5 Jahrgangsstufen. Das sind die Klassen 1A, 1, 2, 3 und 4.

Die Grundschule beginnt mit der offenen Eingangsstufe*(siehe Grundschule). 

Diese beinhaltet die Lerngruppen 1A, 1 u. 2. Die Lerngruppe 1 A hat die Aufgabe, Kinder zur Schulfähigkeit zu führen. Besondes geeignet ist diese Lerngruppe für Kinder, die einen Einstieg in die Sprache Deutsch oder Portugiesisch benötigen, oder die speziellen Förderbedarf haben, sei es in körperlichen oder geistigen Bereichen oder im sozialen Miteinander. Die Einschulung sollte hier schon mit 5 Jahren erfolgen. Die Entscheidung trifft die Grundschulleitung. Vorzeitig aufgenommene Kinder werden mit der Aufnahme schulpflichtig. Die Grundschule arbeitet integrativ…siehe Grundschule

 Die Sekundarstufe I beinhaltet die Klassen 5-9.

Im Integrationsmodell der Mittelstufe werden Schüler portugiesischer Muttersprache im Klassenverband gemeinsam mit Kindern deutscher Muttersprache unterrichtet (Mathematik, Englisch, Physik, Chemie, Geographie, Französisch, Sport, Kunst und Musik). Weiterhin wird parallel zum muttersprachlichen Deutschunterricht je nach Bedarf  Deutsch als Fremdsprache angeboten. Der Deutschunterricht kann bis zur 8. Klasse getrennt sein. 

Portugiesisch wird weiterhin in Lerngruppen PAM und PAF unterrichtet. In den Klassen 5 und 6 wird Geschichte 2-stündig auf Portugiesisch unterrichtet. Ab Klasse 7 wird das Fach Biologie auf Portugiesisch unterrichtet. Nebenfächer wie Sport und Musik können ebenfalls auf Portugiesisch unterrichtet werden.

Die Oberstufe beinhaltet die Klassen 10, 11 und 12, wobei der Klasse 10 eine Doppelfunktion zukommt. Zum einen ist sie die Abschlussklasse der Realschüler und zum anderen die Eingangsphase Oberstufe.

In den Klassen 11 und 12 erhalten die Schüler in Kooperation mit der Deutschen Schule Lissabon eine zweijährige Vorbereitung auf das Abitur.

Der überwiegende Teil der Schüler der Deutschen Schule Algarve  schlieβt seine schulische Laufbahn nach 12 Jahren mit der Allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) ab. 


Schulpraktikum

Für die Schüler der Klasse 9 ist ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum Bestandteil der Lehrpläne. In einem Betrieb ihrer Wahl absolvieren die Schüler ein 14-tägiges Vollzeitpraktikum. Das Praktikum soll den Schülern einen Einblick in den praktischen Berufsalltag geben. Der Praktikant soll die im Betrieb üblichen Arbeitszeiten einhalten, verschiedene Bereiche im Betrieb anhospitieren und wenn möglich, auch mitarbeiten, soweit der jeweilige Arbeitsbereich es erlaubt. Das Praktikum wird von der Schule begleitet und die Erfahrungen und Ergebnisse werden anschlieβend im Unterricht aufgearbeitet.


 
DSA - Deutsche Schule Algarve